30.10.2018 | Karriere mit IMA

Erfolgreicher Karriereweg mit IMA


Ein Praxisbericht über eine gelungene Arbeitskräfteüberlassung des Personaldienstleisters IMA Ingenieurbüro für Maschinen- und Anlagenbau


Im Jahr 2014 startete Daniel S. das Arbeitsverhältnis mit uns. Der Mitarbeiter war Absolvent der Fachschule für Maschinenbau des Linzer Technikum HTL Paul-Hahn-Straße und überzeugte uns bereits von Anfang an mit seiner Entschlossenheit und sympathischen Dickköpfigkeit.

 

Sein erstes Arbeitsjahr verbrachte Daniel S. als Detailkonstrukteur bei einem international tätigen Anlagenbauer für Wärmebehandlungs-Technologien.

 

Im darauffolgenden Unternehmen lernte er den Bereich projektbezogene Konstruktion in der Nass- und Trockenmahltechnologie kennen und begann zwischenzeitlich, neben diesem Vollzeitjob seinen höheren Abschluss an der Abendschule des Linzer Technikum HTL Paul-Hahn-Straße nachzuholen. Seitens seines Dienstgebers wurde leider zu wenig Rücksicht auf seine geänderten Bedürfnisse genommen.




An dieser Stelle wurden wir aktiv und versuchten, durch Gespräche eine Verbesserung des Arbeitsverhältnisses zu erzielen. Als eine positive Veränderung ausblieb und Daniel S. weiterhin Überstunden leisten sollte, organisierten wir für ihn einen neuen passenden Job.

 

Mit einer 30-Stunden-Anstellung als Entwicklungskonstrukteur bei einem weltweit führenden Technologie- und Industriegüterkonzern erhielt Daniel S. genügend Freiraum, um seine Abendschule mit Auszeichnung abzuschließen. Nach vier Jahren wird er nun vom Unternehmen übernommen und zukünftig in der anspruchsvollen konzeptionellen Konstruktion tätig sein.




 

 

 

„Daniel S. bildet für IMA ein Best-Practice-Beispiel für einen erfolgreichen Karrierestart durch Arbeitskräfteüberlassung. Es war uns eine Freude, diesen jungen Mann auf seinem Berufsweg begleiten zu dürfen!

Wolfgang Dreu, Personalbereichsleiter bei IMA Ingenieurbüro für Maschinen- und Anlagenbau







Mehr zum Thema