18.10.2017 | Jobs in der Technik

Projektmanagerin F&E (Fachbereich Metallurgie)


Ein Job mit täglich neuen Aufgaben und Herausforderungen.


Viktoria Franz arbeitet in einem österreichischen Traditionsunternehmen, welches komplette Anlagen für die Veredelung von Metallen plant, entwickelt und erstellt. Sie ist dort als Metallurgin im Projektmanagement für Forschung & Entwicklung tätig. Ihr Studium im Bereich Metalltechnik sowie ihre Berufserfahrung haben ihr dafür den Weg geebnet. Nachdem sie im April 2017 über uns den Einstieg in ihren Traumjob geschafft hat, gibt sie uns heute einen kurzen Einblick in ihren abwechslungsreichen Berufsalltag.

 


Frau Franz, wie kann man sich Ihren Arbeitsalltag vorstellen?

Prinzipiell habe ich keinen typischen Arbeitsalltag, da ich unterschiedliche Bereiche habe, die in puncto Aufgaben Tag für Tag wechseln. Das macht es natürlich auch so interessant. Wiederkehrende Aufgaben sind  aber beispielsweise die Abwicklung von Patentthemen in direktem Kontakt mit dem Patentanwalt und die Unterstützung bei den regelmäßigen Statusermittlungen unserer Entwicklungsprojekte.

 

 

Die größte Herausforderung…?

Die Einführung eines neuen Programmes zur Projektplanung war z.B. eine meiner ersten Aufgaben, diese war und ist noch immer eine große Herausforderung. Hier konnte ich viele eigene Ideen einbringen und habe immer Zuspruch erhalten. Das war sehr motivierend. Zudem darf ich zukünftig kleinere Entwicklungsprojekte übernehmen, darauf freue ich mich bereits.




Warum haben Sie diesen Weg eingeschlagen?

Den technischen Weg habe ich eingeschlagen, da ich schon immer gerne mit Materialien gearbeitet habe. Zu sehen bzw. zu erleben, wie ein Produkt entsteht, an dem man selbst beteiligt war, ist für mich sehr motivierend und begeistert mich Tag für Tag. Vor allem im Entwicklungsbereich des Industrieofenbaus ist jedes Projekt eine neue Herausforderung, das macht die Arbeit sehr spannend.

 

 

Was ist das Beste an Ihrem Job?

Das Beste an meinem Job ist, dass ich mich sehr stark selber einbringen kann und neue Ideen angenommen werden. Zudem habe ich als Projektmanagerin Einblicke in alle Bereiche der Entwicklung. Das gibt mir die Möglichkeit, ein breites Wissen der Ofentypen und Wärmebehandlungen verschiedenster Materialien zu erlangen.





Daniela Parzmair, BA

Personalreferentin bei IMA

Mehr zum Thema